Alles, was Sie über Wegebeleuchtung im Freien wissen müssen

Bei der Wahl der perfekten Wegebeleuchtung für den Außenbereich müssen Design, Thema und Stil Ihres Hauses und Gartens sowie die erforderliche Lichtmenge berücksichtigt werden.

Leuchten, die zu wenig Licht liefern, verlieren einfach ihre Funktion, während zu viel Licht überwältigend sein kann und das Gefühl von Wärme und Atmosphäre beeinträchtigen kann. Es ist wichtig, dass diese Leuchten Ihr Haus und Ihren Garten betonen und ergänzen, anstatt dessen Aussehen und Wert zu beeinträchtigen.

Das Hervorheben von Gehwegen und Wegen mit den richtigen Lichtern ist eine perfekte Möglichkeit, Ihrem Haus und Ihrem Garten die dringend benötigte Raffinesse und natürlich Sicherheit zu verleihen. Sie können sich von Hotelwegen, öffentlichen Parks und Ferienparks wie Urlaubspark Limburg inspirieren lassen. Bei richtiger Beleuchtung sorgen Gehwege und Pfade für ein Gefühl der Sicherheit.

Kupfer-Wegeleuchten haben ein helles, glänzendes Finish, das allmählich zu stummem Braun verblasst, und schließlich eine Patina, die sich in die meisten Außenbereiche einfügt, einschließlich Ziegel und Laub. Verwitterte Kupferlampen sind die erste Wahl bei der Außenbeleuchtung von Wegen, da sie verwittert sind und ein natürlicheres Erscheinungsbild im Garten ergeben.

Die Wegeleuchten aus Messing haben entweder eine strukturierte oder eine halbmatte Oberfläche, die in der Regel in einer ockerfarbenen Farbe gehalten ist und zu den fantastisch umliegenden Terrassen und Steinen passt.

Aluminium ist ein sehr robustes Material und wird als günstigste Option für die Wegebeleuchtung angesehen. Aluminium, das für Außenanwendungen verwendet wird, wird normalerweise eher pulverbeschichtet als lackiert, da dies für den Hersteller wesentlich haltbarer und kostengünstiger ist.

Lämna ett svar